Lade Veranstaltungen
Out of the box: Strategy Snacks 42024-05-22T14:28:14+02:00

Out of the box: Strategy Snacks 4

Datum: 29.05.2024
Uhrzeit: 12:30 - 13:45
Ort: Zoom

Deutschlands neue humanitäre Strategie – Chance oder schmerzhafter Prozess? Die Bedeutung der Priorisierung von Themen und Ressourcen

Deutschlands neue humanitäre Strategie wird in Kürze vorgestellt. In ihrem Entstehungsprozess wurde betont, dass sie fokussierter und mit klareren Prioritäten entwickelt werden soll, als die vorherige Strategie bis 2023. Dies erscheint besonders relevant, da auch in internationalen Debatten die Frage einer Priorisierung in der humanitären Hilfe großes Momentum erlangt hat in Zeiten sinkender Ressourcen. Auch internationale Partner haben in dieser Hinsicht große Erwartungen an Deutschland als zweitgrößtem Geber der Welt .
Wie aber sehen diese internationalen Erwartungen konkret aus? Welche Lehren lassen sich ziehen aus der bisherigen humanitären Strategie, und erfolgreichen Priorisierungen deutscher humanitärer Policies wie im Feld der Antizipativen Hilfe? Was lässt sich aus Erfahrungen jenseits des humanitären Sektors lernen, wie der deutschen Stabilisierungspolitik, die vor ähnlichen Herausforderungen steht? Und was bedeuten diese Erfahrungen für eine strategische Ressourcenverteilung in Zeiten sinkender Budgets?

Dies möchten wir am 29. Mai 2024 diskutieren mit

  • Dr. Thorsten Klose-Zuber, Generalsekretär Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V.
  • Philipp Rotmann, Direktor Global Public Policy Institute (GPPi)
  • Sonja Hövelmann, Research Fellow Centre for Humanitarian Action (CHA)

Reaktion: Pit Köhler, Referatsleiter S08 (Internationale humanitäre Organisationen und multilaterale Gestaltung der humanitären Hilfe), Auswärtiges Amt

Moderation: Ralf Südhoff, Direktor CHA

Format: Zoom Webinar
Sprache: Deutsch

Hier anmelden:

 

 

Relevante Beiträge

Deutsche humanitäre Hilfe

Out of the box: Strategy Snacks

10.07.2023 11:30 - 13:00

Principled Payer, but Purposeful Player?

19.10.2023