CHA im Bundestag – Fünf Jahre Grand Bargain2021-03-29T17:20:35+02:00

CHA im Bundestag – Fünf Jahre Grand Bargain

Das CHA ist als Gutachter zur öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe am 3. März 2021 in den deutschen Bundestag eingeladen worden. Thema der Anhörung war das

Jubiläum des humanitären Weltgipfels und des Grand Bargains.

Die Einladung erfolgte von Seiten der CDU/CSU, weitere Teilnehmende sind unter anderem die Deutsche Welthungerhilfe, Ärzte ohne Grenzen, UNHCR, das World Food Programme (WFP) und das NGO-Netzwerk VOICE.

Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet und kann hier abgerufen werden (Quelle: Bundestag):

Der Grand Bargain sowie die damit verbundenen Themen Strategiefähigkeit deutscher humanitärer Hilfe, Lokalisierung und Humanitarian-Development-Peace Nexus (Triple Nexus) sind Themen- und Forschungsschwerpunkte des CHA. Erst im Oktober vergangenen Jahres hat das CHA seine internationale Jahreskonferenz zum Triple Nexus ausgerichtet und eine Publikation zu deren Implementierung veröffentlicht. Das in der Publikation herausgearbeitete CHAvocado-Modell soll Hilfsorganisationen dabei helfen, den Triple Nexus zu operationalisieren.

Bereits im März 2019 war das CHA als Sachverständige zur Anhörung des Bundestagsausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe geladen und veröffentlichte eine Stellungnahme zur deutschen humanitären Hilfe sowie weitere Kommentare im Zuge des 150jährigen Jubiläums des Auswärtigen Amtes. Auch seine Stellungnahme für die Anhörung am 3. März 2021 wird das CHA nachfolgend veröffentlichen. Zudem veranstaltet das CHA am 11. und 12. Mai 2021 eine internationale Grand Bargain-Konferenz.

Relevante Beiträge